Jump to content

peter-kah

Members
  • Posts

    561
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by peter-kah

  1. Do you have unzip by using right mouse click?
  2. What do you mean ("Didn´t work for me") - Independence ? BR, Peter
  3. Hi Andy, thanks a lot, now it works! Best regards Peter
  4. Leider muss diese Aussage wieder eingeschränkt werden, denn um den VANDAL via Footcontroller steuern zu können, muss im Samplitude Mixer für diesen Controller eine MIDI-Spur eingerichtet und auf den VANDAL geroutet werden. Das funktioniert in 11 Pro einwandfrei, aber in ProX crasht Samplitude beim Schließen des VIPs. Gruß, Peter
  5. Fixed with patch 12.2.0.170 (included VANDAL 1.108) ! Best regards, Peter
  6. Mit dem letzten Samplitude-Patch wurden nach längerer "Ruhezeit" wieder einige Bugs im VANDAL gefixt. Somit ein Hoffnungsschimmer auf ein Update für die User, die sich die VST-Version gekauft haben. Gruß, Peter
  7. Auch in der aktuellen Version VANDAL 1.108 wurde der bug nicht gefixt. Beim Laden eines selbst erstellten (!) Presets mit verwendetem Bass-Amp muss sowohl einmal der Gain-Regler als auch ein Equalization-Regler bewegt werden (es reicht das Bewegen mit Positionierung in die ursprüngliche Ausgangsstellung), um den "vollen" Sound zu erhalten. Im VANDAL 1.105 unter Sam 11 Pro funktioniert alles einwandfrei. Somit ist auch der Bass-Amp derzeit leider nicht "Live" in Pro X zu gebrauchen. Gruß, Peter P.S. Nach dem Erstellen von Gitarren-Presets arbeite ich zur Zeit an E-Bass-Presets. Auch dazu scheint mir der VANDAL eine exzellente Amp-/ Cab-Simulation zu sein (die zumindest in 11 Pro problemlos funktioniert).
  8. Thanks Andy, I tried it. But it does not work. Message: "Failed to create VST instrument: Independence" Best Regards Peter
  9. Can anyone in Samplitude 12.2.0.170 (after the new patch) still load 3rd party VST-instruments? In the Layer pull-down menu I find only „Independence Pro - Instruments“, „VST Instruments“ is no longer available. Any ideas? Best Regards Peter
  10. In der neuen Version 1.108 funktioniert das Ausschalten der Stomps via Footcontroller. Damit ist nun ein LIVE-Einsatz sinnvoll und bietet in Verbindung mit der Doppelbelegung der Remote-Regler (2 x 5) mehr Möglichkeiten im Vergleich zu 1.105. Beim Verwenden eines Controllers sind aber noch "Merkwürdigkeiten" zu beachten, die allerdings bei entsprechender Berücksichtigung "handle"-bar sind (siehe Thread "VANDAL Presets"). Gruß, Peter
  11. In der neuen Version 1.108 lassen sich die Stomps via Footcontroller nun auch wieder ausschalten. Damit ist ein LIVE-Einsatz sinnvoll und bietet in Verbindung mit der Doppelbelegung der Remote-Regler (2 x 5) mehr Möglichkeiten. Beim Verwenden eines Controllers sind aber noch "Merkwürdigkeiten" zu beachten, die allerdings bei entsprechender Berücksichtigung "handle"-bar sind (siehe Thread "VANDAL Presets"). Gruß, Peter
  12. In der Tat, in V.1.108 lassen sich nun die Stomps ein- und auch wieder ausschalten. Klasse! Die Zuweisung von "Input-Gain" (Console) klappt aber immer noch nicht, d.h. der Remote-Regler bewegt zwar den Input-Regler korrekt, aber der Input verändert sich nicht (Gain bleibt gleich). Scene direct, scene skip und preset skip lassen sich mit "CC" nicht mehr schalten, nur noch mit "Note" mit den schon beschriebenen "Merkwürdigkeiten". Und nach wie vor crasht ProX beim Schließen des VIPs, wenn im Mixer eine Spur für die Controller-Steuerung über MIDI zugewiesen wurde. Das passiert bei mir unter win XP, nun aber auch in win 7 auf einem anderen PC sowohl bei 32- als auch 64-bit. Gruß, Peter
  13. Das sind schöne Nachrichten, wenn man zukünftig die "Doppelbelegung" der Remoteregler ( 2 x 5) via Footcontroller nutzen kann. Noch nebenbei bemerkt, unter "preferences" gibt es für "scene direct" sowie "scene skip" noch Merkwürdigkeiten. Bei "scene direct" muss man einen um "1" höheren CC-Wert auswählen. D.h. bei mir hat z.B. Schalter A im Controller-Editor (die NI-Software für die Rig Kontrol 3) "CC 6" und schaltet dann im VANDAL scene 1, obgleich bei (VANDAL) preferences für scene 1 "CC 7" gewählt ist. Dementsprechend "scene 2" mit "CC 8" aber "CC 7" bei der Rig Kontrol usw. Wählt man für scene skip "circular" funktioniert die Schleifenschaltung (also von scene 1 zurück nach 4 bzw. von 4 auf 1) nicht mit CC-Werten wohl aber mit "note". Aber auch dabei müssen um "1" höhere Werte als in der Controller-Software zugewiesen werden. Erklärung scheint zu sein, dass im VANDAL die MIDI-Noten mit "001" beginnen, nach MIDI-Standard jedoch mit "000" für die Note "C" ("001" steht für "C#"). Auch die Oktavzahl ist im VANDAL "eigenwillig" zugeordnet, für das "tiefste C" die "0" = C0. Bei den meisten Herstellern wird hierfür jedoch die Oktavzahl "-2" verwendet, also C-2. Die Zuordnung ist sinnvoll, da die meisten gängigen Keyboards erst beim "dritt-tiefsten C" beginnen, d.h. die erste Taste (links) auf dem Keyboard ist C mit der Oktavzahl "0" = C0. Wäre schön, wenn diese Merkwürdigkeiten bei Gelegenheit auch noch gefixt würden. Gruß, Peter
  14. Moin Pooya, meine Footcontroller-Konfiguration nutze ich nicht am Wohnort in Hamburg sondern am Zweit-Domizil in Zarrentin. Dort werde ich ab Donnerstag sein und kann dann genaue Angaben posten. Vorweg, "Vandal.dll" in 11 Pro (Vers. 1.105) ist vom 21.12.2010, "Vandal.dll" in ProX Suite (Vers. 1.107) ist vom 16.05.2012. In Zarrentin verwende ich bei Nutzung des VANDAL die Rig Kontrol 3 von NI über USB als Audio-Interface (ist sehr gut für E-Gitarre geeignet) und als Footcontroller (MIDI). Die Treiber der Rig Kontrol sowie die zugehörige Software "Controller Editor" sind auf aktuellstem Stand. Schon einmal vielen Dank - die genauen Zuweisungen für die MIDI-Remotes folgen noch Gruß, Peter
  15. I think there will be a difference by using the shortest hi quality cable. This difference can be measured. But I dont think this difference is audible when using a normal cable. I never had problems by using a normal cable. Neither playing on real or virtual amps like VANDAL. I use VANDAL with CheWahWah. Operated (On/ Off and Center) by a footcontroller (Native Instruments Rig Kontrol 3). But Funk Frog is a suitable too... try it. Best regards Peter
  16. Da der VANDAL meines Wissens das erste Plugin von Magix für den Mac ist, dürfte der Nutzerkreis noch recht klein sein, insbesondere der Mac-Nutzer in diesem Forum. Kontaktiere doch den Support (telefonisch, ist kostenfrei): 0351-4174 616, Mo.-Fr., 10-15 Uhr (www.vandalamps.com/support). Leider liegt die VANDAL-Pflege derzeit "brach". Aktuelle VST-Version ist 1.104 (die ist schon über zwei Jahre alt). Aktuelle Version in Samplitude ProX Suite ist 1.107, die aber wie 1.106 ungefixte bugs aufweisen, 1.105 (in Samplitude 11 Pro) ist derzeit die beste Wahl - insbesondere für den Live-Einsatz. Gruß, Peter
  17. Vorbemerkung: ich arbeite nicht mit einem Mac. Im VANDAL gibt es mehrere Möglichkeiten, einen Amp auszuwählen. Im Amp-Rack kann bei "AMP" nach Drücken auf den Drop-Down-Button "- No Amp -, Guitar Amp oder Bass Amp" ausgewählt werden. Rechts daneben kann bei "AMP + CAB TEMPLATE" nach Drücken auf den Drop-Down-Button "Default" bzw. "Bass" oder "Guitar" in danach weiter öffnenden Drop-Down-Auswahllisten ein Template ausgewählt werden. Wenn das bei Dir auf dem Mac nicht funktioniert, kannst Du ganz oben in der VANDAL-Konsole nach Drücken auf den Drop-Down-Button in einer sich öffnenden Liste ein Preset auswählen? Diese Presets sind meiner Meinung nach komfortabler als die Templates, weil man darin alle Komponenten (also Stomp-Effekte, Amp-Typ, Cab-Typ sowie FX mit ihren Einstellungen abspeichern kann). Gruß, Peter
  18. I love Vandal too and I use it live with version 1.105 (included in Samplitude 11 Pro). My setup is: E-guitar - ART Tube MP Studio V3 - Native Instruments Rig Kontrol 3 (as Footcontroller and Audio Interface) - Notebook with win 7 and Samplitude 11 Pro - Studio Monitors. Unfortunately 1.106 and 1.107 (included in Samplitude Pro X Suite) does not work without problems in connection with a footcontroller. The existing bugs have not been fixed yet. Regards Peter
  19. In der Tat war zu befürchten, dass die Geduld "irgendwann" erschöpft sein wird. Speziell für die VST-Versions-User, die dafür nicht gerade wenig Geld bezahlt haben. Wir Samplitude-User haben den VANDAL praktisch für "lau" dazu bekommen und können mit 1.105 den VANDAL immerhin auch Live mit Footcontroller nutzen, da lässt sich ggf. auch auf die weiteren Features in 1.107 (aufgrund der nicht gefixten Bugs) verzichten. Auch ich stufe den VANDAL (für meine Anwendungszwecke) als die Non-Plus-Ultra Amp-/ Cab-Simulation ein... schade, dass er durch die derzeitige Entwicklungsstagnation sein Potenzial nicht realisiert bzw. vielleicht sogar gänzlich "verspielen" wird. Dennoch beste Grüße Peter
  20. Auch mit dem neuen Patch 12.1.1.129 wurden keine VANDAL-bugs gefixt. Es bleibt bei VANDAL 1.107, der sich mit Footcontroller nicht (sinnvoll) bedienen lässt... also für Live-Betrieb weiter 1.105 mit Samplitude 11 Pro.
  21. Unfortunately the excellent Vandal ranks quite low down in the priority list of Magix.
  22. Da ich - wie geschrieben - das legendäre Ibanez FP 777 schon in den 70ern als Gitarrist benutzt habe, kann man sich ja ausrechnen, dass ich nicht mehr "der Jüngste" bin... und dennoch davon träume, einen Dual Amp (mit Panning) im VANDAL noch spielen zu können. Gruß, Peter
  23. Da derzeit nicht absehbar ist, wann am VANDAL wieder "geschraubt" werden wird, sind Wünsche zwar in weite (?) Ferne gerückt, dennoch eine Vision: Button in der Konsole zur "Rack-Duplizierung" für einen Dual-Amp-Betrieb. D.h., das Eingangssignal wird in der VANDAL-Konsole gesplittet auf je ein Stomp-Rack mit folgendem Amp sowie Cab-Simulation und danach wieder zusammengeführt auf das FX-Rack. Für das Splitting stehen dann noch Modifier wie z.B LFO zur Verfügung, mit denen dann Panning- und andere Effekte zwischen den beiden (virtuellen) VANDALen möglich wären... In Guitar Rig ist das schon lange Standard und in der realen analogen "Amp-Welt" habe ich das schon in den 70ern praktiziert. E-Gitarre in ein Ibanez Flying Pan FP 777, von dort das gesplittete Signal (ggf. noch über Stomps) in zwei verschiedene Amps (meist ein AC 30 und ein Marshall Plexi)... was für ein Sound, insbesondere in Verbindung mit dem Panning-Effekt des FP 777. Erlebe ich noch die Realisierung in der digitalen VANDAL-Welt ? Gruß, Peter
  24. Inzwischen habe ich von Magix die Info bekommen: 1) die VANDAL-Bugs werden definitiv gefixt, 2) da die Entwickler-Ressourcen zur Zeit an andere "Baustellen" (Plugins) gebunden sind, wäre eine exakte Zeitangabe kontraproduktiv. Fazit: - die etwas schlechtere Nachricht, man muss noch Geduld aufbringen... - die gute Nachricht, das Warten wird sich lohnen... Und nach meiner Erfahrung hat sich bisher das Warten immer gelohnt, ich habe sogar die Hoffnung, dass nicht nur VANDAL-bug-fixes sondern auch innovative Features möglich sein werden. Gruß, Peter
×
×
  • Create New...