Jump to content

Neue Plugins / Delayeffekt


Recommended Posts

Hallo Sascha,

erst mal Glückwunsch zu den Neubearbeitungen der Am- Plugs! Klingen super, sehen nett aus ,gut zu bedienen... fantastischter neuer AlgoReverb!...einfach geil. Nun aber zum Thema, es geht jetzt erst mal um den Echox und die Delaytimes

Wenn ich im Echox ein bestimmtes Muster einstellen möchte z. B

links kriegt alle 4tel ein Delay

rechts auf jeden Takt (1bar eingestellt)

dann passieren timingtechnisch komische Dinge, die für mich sehr komisch und ungewöhnlich und falsch sin. Vielleicht kannst Du oder andere User mal mal so eine Delayeinstellung ausprobieren.

Dabei alle Regler unmoduliert lassen und StereoWidth am besten nach Stereo einstellen (damit man den Effekt hört). .Das ganze passiert natürlich auch mit anderen Delayeinstellungen die Links/Rechts unterschiedliche Werte aufweisen. Aufgrund dessen kann ich das Echox leider für soche Timingdelay-Geschichten kaum benutzen...Schade eigentlich...denn soundtechnisch spielt das Ding wirklich in der ersten Liga.

Vielleicht ist es ja auch ein Verständisproblem....dann hätte ich aber noch ein Megawunsch zu den Delayzeiten: Super praktisch wäre es wenn die Delayzeiten nach dem Ausschalten des Sync Tempo Buttons automatisch die passende Delayzeit in Millisekunden anzeigen könnten.Dann hätte man gleich in BPM to MS Rechner eingebaut :-) - und man könnte natürlich das Delay leicht nach vorne oder hinten ziehen zum Takt...

und noch was zum Chorus/Flanger: Der klingt jetzt nun viiiieeellll besser, schön wäre es evtl. noch kleiner Verzögerungszeiten zu haben.....also unter 1ms , da spielt sich viel interessante Sachen ab. Aber ansonsten für den Chorus/Flanger sehr guter Schritt, abgefahren ist die Modulation bei klenen Zeiten mit dem Rechteck....klingt schon wir ein Bitcrusher.

Danke auf jeden Fall für das tolle Update der FX (ich habe jetzt frecherweise im voraus schon mal die VST Demos installiert muß die aber zum Glück nicht kaufen (da Samuser :D ..

Gruß Rolf

Link to comment
Share on other sites

Hi Rolf,

danke für die Blumen :D

dann passieren timingtechnisch komische Dinge, die für mich sehr komisch und ungewöhnlich und falsch sin. Vielleicht kannst Du oder andere User mal mal so eine Delayeinstellung ausprobieren.

Da hat sich irgendwann ein Bug eingeschlichen, so dass die Zeiten nicht 100%ig stimmen. Im 9.1er Update ist's behoben.

Vielleicht ist es ja auch ein Verständisproblem....dann hätte ich aber noch ein Megawunsch zu den Delayzeiten: Super praktisch wäre es wenn die Delayzeiten nach dem Ausschalten des Sync Tempo Buttons automatisch die passende Delayzeit in Millisekunden anzeigen könnten.Dann hätte man gleich in BPM to MS Rechner eingebaut :-) - und man könnte natürlich das Delay leicht nach vorne oder hinten ziehen zum Takt...

Das wäre für mich ein neuer Modus (quasi ein dritter). Momentan ist der ms-Modus ja so angelegt, dass er einen möglichst großen Bereich umfasst, egal, ob der Song 40 oder 240BPM hat.

und noch was zum Chorus/Flanger: Der klingt jetzt nun viiiieeellll besser, schön wäre es evtl. noch kleiner Verzögerungszeiten zu haben.....also unter 1ms , da spielt sich viel interessante Sachen ab.

Das ist nicht so trivial, weil die Gesamtverzögerung auch die Allpässe der 'diffusion'-Einheit beeinhaltet (genauer: die Delayzeit teilt sich in einem Primzahlverhältnis auf). Die Allpässe kann ich nicht beliebig kurz fahren, das klingt nicht besonders doll. Ist somit ein Kompromiss.

Mit 9.1 kommt aber noch ein anderes kleines Feature für Ecox & Corvex dazu... :P

Gruß,

Sascha

Link to comment
Share on other sites

Dann freue ich mich mal auf das neue Feature :P ....Habe schon ne Vermutung bzw. Hoffnung :o . Ich benutze sonst für Flanger sehr häufig live bzw. für Studiorecordings den MAM CF-1 (völlig underrated!) im Gitarren FX Loop, der klingt genial, der Chorus in dem Teil ist nicht so gut, da die Modulation ein bißchen eintönig ist (Dreieck oder Sinus), wenn Du z. B für den Corvex Chorus die Modulationsformen noch ein wenig komplexer machen könntest.......würde das Teil noch mal erheblich gewinnen ....meiner Meinung. Z. B nutze ich auch noch für Chorus häufig eine alten Boss Chorus (da gibt es auch keine reinrassigen Wellenformen , sondern die werden irgendwie nach bestimmten Mustern noch mal moduliert).

Auf jeden Fall " beißt" der Corvex jetzt ganz anders...und macht echt klasse Sound!

Andere Frage: Ich bin wirklich nicht so der Kompressor Freak und im Prinzip merke ich die Wirkung immer nur dann deutlich wenn ich ein Instrument einspiele und ein Kompressor eingestellt ist, und ich dann deutlich merke das es aber einen bestimmten Punkt kaum lauter wird. nach dem Einspielen und Mischen sind meine Ohren da eher unsensibel. Aber kurze und wahrscheinlcih blöde Frage:

Warum werden bei den Kompressoren eigentlich immer die Threshold Einstellungen in minus und plus db Bereiche angezeigt, und warum z.B bei den AM Phibia bzw. Track noch in unterschiedlichen Wertebereichen? Leuchtet mir irgendwie nicht ein. Das logische wäre für mich wenn man den Threshold einfach in Werteschritten ausgehend von digitaler Vollausteuerung setzten würde.

Gruß Rolf

Bin jetzt mehrfach dazu aufgerufen worden den Mond zu beobachten, den man nicht sehen kann.... :D (Mondfinsternis)

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Drift habe ich auf "links" gesetzt. Der Fehler tritt aber auch mit neuen Projekten auf, war in alten VIPs aber auch so! Mach doch einfach mal den Test:

1.Öffne irgendeine kurze Wav

2. dann das Ecox default öffne

3.Delaytime für Links/Rechts Delay entriegeln, Stereowith auf 100, Drive für die Testeinstellung auf ca. 80

4.stelle für die linke Delaytime als Bsp: 1/4 ein/ für die rechte 1 bar

Dann solltest Du eingentlich ein Delay haben (meiner Meinung), was jetzt links auf den ersten Zählzeiten spielt und rechts jeden Takt eine Wiederholung ausgibt.

Leider sind aber die Delayzeiten irgendwie komisch miteinander verzahnt....

Oder so das so sein :wub:

Gruß Rolf

Link to comment
Share on other sites

B) Das könnte natürlich sein.., ich habe das Delay eigentlich immer sehr häufig verwendet und mir nie große Gedanken gemacht (wenns gut klingt - klingt es halt gut :) , jetzt aber bei einer Timingdelay Geschichte hat es mich aber echt irre gemacht - gut habe ich halt ein anderes Delay verwendet.und jetzt mal wiedermall zugelernt!

All the best

Rolf

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...