Jump to content

Brennen "on The Fly" Mit Powercore-vst Plugin


Recommended Posts

Hallo, eigentlich wollte ich nicht unbedingt hier im "Newcomer-Forum" posten (arbeite seit mehreren Jahren mit Samplitude classic, z.Zt. Version 9.1.) Könnt ihr das bitte für mich freischalten? Danke!

Mein Problem: habe vorgestern eine TC-Powercore-Karte installiert und das TC-Plugin VSS3 (Hall). Klappt wunderbar, das Plugin wird erkannt (VST), und das VIP lässt sich problemlos samt Effekt abspielen.

Leider klappt aber das CD-Brennen "on the fly" nicht. Ich muss immer erst die gesamte Datei bouncen - was ziemlich lange dauert - und kann dann die wave-Datei brennen.

Ich habe probiert:

-niedrigste Brenngeschwindigkeit

-verschiedene Treiber (ASIO/MME)

-in den Systemoptionen verschiedene Einstellungen der "Plugin-Puffer"

alles ohne Erfolg. Was nun?

(Windows XP, Pentium IV 2,66 Ghz)

Viele Grüße

Gunther

Link to comment
Share on other sites

hallo gunther,

welche symptome zeigt denn der "patient"? bitte die fehlermeldungen etwas genauer angeben, damit eine hilfe exakter ist...

und wegen dem status schau mal in deine mailbox... (in der PINNED-Sektion wäre auch ein hinweis "how to do" zu finden gewesen :) )

danke, andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andy, danke für die schnelle Antwort!

Symptome: nach kurzer Brennzeit (bzw. Simulation) erscheint die übliche Fehlermeldung "CD-Brennen nicht möglich, Ursachen: - Brenngeschwindigkeit zu hoch - etc."

Inzwischen hab ich gehört, dass DSPs wie die TC-Powercore überhaupt nur in Echtzeit arbeiten, also nicht langsamer und nicht schneller- ist das der Grund, warum es nicht klappt?

Gruß Gunther

Link to comment
Share on other sites

Inzwischen hab ich gehört, dass DSPs wie die TC-Powercore überhaupt nur in Echtzeit arbeiten, also nicht langsamer und nicht schneller- ist das der Grund, warum es nicht klappt?

Ja. Ein DSP-Karte kann ja anders als eine CPU, die mit Puffern arbeitet, ihre Berechnungen nur Echtzeit durchführen. Die Karte "streamt" ja praktisch das Signal durch den DSP. Aber selbst wenn sie schneller rechnen könnte, wie eine PC CPU, müßte sie bei hoher Auslastung passen, da dann die Rechenleistung bereits für die Echtzeitberechnung verbraucht wird.

Link to comment
Share on other sites

Inzwischen hab ich gehört, dass DSPs wie die TC-Powercore überhaupt nur in Echtzeit arbeiten, also nicht langsamer und nicht schneller- ist das der Grund, warum es nicht klappt?

Ja. Ein DSP-Karte kann ja anders als eine CPU, die mit Puffern arbeitet, ihre Berechnungen nur Echtzeit durchführen. Die Karte "streamt" ja praktisch das Signal durch den DSP. Aber selbst wenn sie schneller rechnen könnte, wie eine PC CPU, müßte sie bei hoher Auslastung passen, da dann die Rechenleistung bereits für die Echtzeitberechnung verbraucht wird.

Das stimmt nicht, dann wäre ja auch kein Offline Bounce möglich.

Man kann auch Projekte mit TC Powercore Plugins on the fly brennen, wenn es nicht zuviele sind. Ich schreib hier in der Regel 4x

Link to comment
Share on other sites

Das stimmt nicht, dann wäre ja auch kein Offline Bounce möglich.

Die Powercore kann Effekte schneller als in Echtzeit, also als mit Playback-Speed, berechnen? Wenn man dem TC Support glauben darf, kann sie das nicht. Ich glaube aber, wir verwechseln hier die ursprüngliche Frage nach der Arbeitsweise der Powercore in "Echtzeit" mit "Echtzeit-Brennen".

Letzteres sollte mit einer Geschwindigkeit, die unterhalb der Playback-Datenrate liegt, möglich sein, auch wenn ein Samplitude-Entwickler zu diesem Thema vor einiger Zeit schrieb:

"Powercore Plugins do not support realtime cd burning ! Please choose the cd image option for cd burning."

Ich glaube aber, er meinte Realtime-Brennen ab einer bestimmten Geschwindigkeit wird nicht unterstützt. Wie Volker später schrieb, ist Powercore-Echtzeit-Brennen, auch schneller, als mit Single-Speed möglich. Die notwendige Datenrate bei Single-Speed beträgt 150 kB/s. Die Playback-Bitrate liegt bei 1411 kbit/s. Brenen mit 4 x bei ca. 600 kB/s, also darunter. Da man aber immer wieder von Problemen beim Echtzeitbrennen mit der Powercore lesen kann, kann offenbar keine pauschale Angabe über die maximal mögliche Brenngeschwindigkeit, bei der es noch sicher funktioniert nicht gemacht werden.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...